Verkehrswertgutachten

Verkehrswertgutachten  werden immer dann benötigt, wenn die Begutachtung in einem Gerichtsverfahren verwendet werden soll. Auch die Finanzbehörden bestehen grundsätzlich auf ein Verkehrswertgutachten.

Für die Erstattung von Verkehrswertgutachten sind in der Regel nur zertifizierte oder öffentlich bestellte und öffentlich vereidigte Sachverständige qualifiziert.

Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB  müssen als Mindestanforderungen

  • nachvollziehbar, begründet, vollständig und verständlich formuliert sein
  • systematisch aufgebaut und übersichtlich gegliedert sein
  • in den Gedankengängen für den Laien nachvollziehbar und für den Fachmann nachprüfbar
  • sein. Nachprüfbarkeit bedeutet, dass die das Gutachten tragenden Feststellungen und
  • Schlussfolgerungen so dargestellt sind, dass sie von einem Fachmann ohne Schwierigkeiten
  • als richtig oder falsch erkannt werden können
  • auf das Wesentliche beschränkt bleiben