Gutachtenprüfung

Die Prüfung eines vorliegenden Gutachtens spart Zeit, Geld und Nerven, da es Gewissheit über die Qualität gibt. Konkret können damit ggf. vorhandene Vorurteile ausgeräumt werden, wodurch sich die Notwendigkeit eines weiteren Gutachtens erübrigt. Oder es schafft die Gewissheit, dass Fakten und insbesondere maßgebliche Wertigkeiten  nicht ausreichend berücksichtigt wurden und ein weiteres Gutachten (Gegengutachten) notwendig ist.

Wenngleich ein Gutachten bereits nach Werkvertragsrecht für den Verbraucher – egal ob Laie oder Fachmann – nachvollziehbar, nachprüfbar und natürlich in den Tatsachen stimmig sein sollte, ist es für den ungeübten Blick und ohne Hintergrundwissen eigentlich kaum möglich die Richtigkeit zu erfassen oder Fehler zu erkennen.